Schule macht Spaß!


Archiv 2019/2020


Abschlussfeier 2020

Am Ende des Corona-Halbjahres fand an zwei Tagen eine kleine Abschlussfeier für die jeweiligen Gruppen der Klassen mit einem Wortgottesdienst auf dem Schulhof statt. Maria Schmeinck fragte die Kinder im Gottesdienst nach ihren Ängsten und ihren Freuden in der Coronazeit zu Hause. Im Anschluss sprach sie den Segen für alle Kinder und besonders für die Viertklässler aus, die die Grundschule nun verlassen.

Im Anschluss verabschiedete Frau Terstiege am Ende dieses Schuljahres unsere Vertretungslehrkraft Frau Dreishing und unsere FSJlerin Frau Rolfs. Außerdem wird uns eine der beiden Mosaik-Schulklassen verlassen und auch hier sagten wir gemeinsam „Tschüß“. Vielen Dank für euren Einsatz und euer Engagement hier bei uns an der Schule.

Die Viertklässler durften natürlich auch nicht fehlen. Frau Terstiege wünschte den Kindern der 4. Klasse alles Gute für ihre weiteren Wege an den weiterführenden Schulen und war sich sicher, dass sie nicht nur körperlich, sondern auch in ihrer Persönlichkeit und in ihrem Können gewachsen sind. Alles Gute für euren weiteren Schulweg!

Die Schülerinnen und Schüler zeigten ihr Abschlussvideo mit dem Lied „Auf Wiedersehen“ und überreichten ein tolles Insektenhotel für den Schulhof.


Spendenübergabe nach erfolgreichem Lesemarathon an den Tierpark und das Kanu-Camp

Insgesamt konnte die Grundschule Schepsdorf nach einem erfolgreichen Lesemarathon von Mai bis Juni 1400 Euro sammeln und ist mächtig stolz darauf.

Einen Teil der gelesenen Spenden überreichte der Schülerrat jetzt kurz vor den Sommerferien gemeinsam mit der Schulleiterin Frau Terstiege dem Kanu-Camp in Schepsdorf. Einen weiteren Teil des erlesenen Betrags spendete die Schule dem Tierpark Nordhorn.


Lesemarathon der Grundschule Schepsdorf

Unsere Kinder haben während der Corona-Zeit in sechs Wochen zu Hause 439 Bücher gelesen - und das für den guten Zweck. Die erlesene Summe wird an das Lingener Kanu Camp und an den Tierpark Nordhorn gespendet.

Lesen regt nicht nur die Phantasie von Kindern an: Es hilft in Zeiten der Coronakrise nun auch dem Lingener Kanu-Camp und dem Nordhorner Tierpark. Mit einem Lesemarathon in den vergangenen Wochen haben die Kinder vollen Einsatz für den guten Zweck gezeigt. Einige Leseratten waren dabei besonders fleißig.

Pro Buch konnten sich die Kinder einen oder mehrere Sponsoren suchen - ob mit einem Beitrag von zwei Euro bis hin zu zehn Euro sei der Lehrerin zufolge alles dabei gewesen. Wegen der Spendenbereitschaft der Eltern, Großeltern, weiterer Verwandte und Freunde sowie die Lesefreude der Schüler kamen rund 1400 Euro zusammen - und das bei 439 gelesenen Büchern. Ebenso kam der Lerneffekt dabei nicht zu kurz, denn zu jedem Buch gab es eine kleine Aufgabe zu erledigen, es musste ein Lesetagebuch geführt werden und es konnten mit einem digitalen Leseprogramm Punkte gesammelt werden.

Quelle: https://www.noz.de/lokales/lingen/artikel/2081310/lingener-grundschueler-sammeln-spenden-mit-lesemarathon

Unser erfolgreicher Lesekönig und unsere Leseköniginnen der Klassen 1-4:

 


Mathematik-Olympiade

Frau Hoffmann überreichte die Urkunden der Mathematikolympiade in diesem Halbjahr. Viele gute Ergebnisse konnten erzielt werden. Lenny, Sophia und Henry aus der 3. Klasse belegten den 3. Platz. Lina und Madita aus der 4. Klasse den 2. Platz und Jonne erreichte sogar den 1. Platz. Tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch an unsere fleißigen Mathematiker.

Eindrücke aus der Notbetreuung in der Corona-Zeit

Flusi das Sockenmonster und eine Weltreise



Mathematikwettbewerb Känguru

Die Ergebnisse vom Mathematikwettbewerb Känguru sind da!

Für alle Kinder, die teilgenommen haben, gab es eine Urkunde, ein Heft mit Knobelaufgaben und die "Känguruknobelkette". Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Mathematikern!



Länderkunde mal anders

Die Klasse 4 gestaltete im Sachunterricht zum Thema „Europa und Deutschland“ Länderkisten. Sie fanden heraus, welche Länder mit auf unserem Kontinent sind und untersuchten, welche europäischen Länder zur Europäischen Union gehören. Die einzelnen Gruppen der Klasse 4 konnten sich ein EU-Land oder ein Land in Europa auswählen, zu dem sie Experte werden sollten und mithilfe einer Länderkiste ihr Land präsentierten und vorstellten. Mit vielen Besonderheiten wie kulinarischen Spezialitäten, Quizrunden, tollen Urlaubsandenken, Kennlernen der jeweiligen Sprache und natürlich vielen Informationen zum Land (Währung, Hauptstadt, Sehenswürdigkeiten,…) konnten wir Ungarn, Polen, England, Kroatien, Türkei und Portugal genauer kennenlernen.


Musiktheater „Wolferls Reisen“

Am Montag, den 02.03.2020 besuchten die Klasse 3 und 4 das Musiktheaterstück „Wolferls Reisen“. Das Stück war eine aufregende musikalische Zeitreise in die Welt von Wolfgang Amadeus Mozart (liebevoll „Wolferl“ genannt) der Jahre 1763 - 1766. Was in dieser Zeit alles geschah, welche Instrumente es damals gab, wie man reiste und vieles mehr, erfuhr man aus vielen Briefen, die Mozarts Vater Leopold in diesen Jahren nach Hause schrieb. Bei dieser Reise begegneten die Zuschauer auch der musikalischen Hundedame Miss Pimpes, gespielt von Uta Jakobi. Die Reise dauerte vier Jahre und führte an die europäischen Fürstenhöfe. Besonders England hatte es dem kleinen Wolferl aus einem ganz bestimmten Grund angetan Einige mitgebrachte Instrumente aus dieser Zeit wurden in diesem Bühnenstück von der Pianistin Sheila Arnold vorgestellt und ließen uns die damalige Zeit hautnah erleben.

Teilnahme am Informatik-Biber für Grundschulen

Im November 2019 nahm unsere Schule zum ersten Mal an dem Informatik-Schülerwettbewerb teil. Inhalte des Wettbewerbs sind Denkaufgaben, die den Schülern in kreativer Weise Denkweisen und Konzepte aus der Informatik nahebringen. Die Beantwortung der Fragen erfolgt über die Website des Wettbewerbs online im Multiple-Choice-Verfahren. SchülerInnen aus den Klassen 3 und 4 bearbeiteten die Aufgaben in Zweierteams an den Laptops der Schule und wurden bei der Eingabe von Frau Roosmann und Frau Hoffmann unterstützt. Nach dem Wettbewerb erhielt jeder Teilnehmer nun eine Urkunde. Die besten Teilnehmer erhielten zusätzlich einen Sachpreis. Für die Schule bekamen wir ein Plüschtier: das Maskottchen des Wettbewerbs einen „Grundschulbiber“.

Es hat allen sehr viel Freude bereitet!


Helau und Alaaf!

Am Rosenmontag wurde wieder an der Grundschule Schepsdorf Karneval gefeiert. Alle SchülerInnen und auch die Lehrer kamen als Obstsalat verkleidet zur Schule. Hier konnte man viele Helden, Tiere und Fantasiefiguren treffen. Zu Beginn wurde in den Klassen gespielt, gefeiert und die einen oder anderen Süßigkeiten gegessen.

Im Anschluss daran begann die eigentliche Rosenmontagsfeier. Die SchülerInnen wurden vom Schülerrat in den Musikraum eingeladen zur Wahl des besten Kostüms. An verschiedenen Stationen in der ganzen Schule fanden dann kunterbunte Spiele statt. Alle hatten sichtlich Spaß in ihren Kostümen durch die Schule zu laufen.

Ganz zum Schluss startete die vierte Klasse die berühmte Polonaise, die durch die gesamte Schule bis in die Turnhalle führte. Dort wurde noch zusammen gesungen, getanzt und die besten Kostüme prämiert, bis es anschließend wieder in die Klassen ging.


 

Kochen mit den Landfrauen zu den Themen Obst, Milch und Kartoffeln

Wir haben mit den Landfrauen viele Sachen zum Thema Milch gekocht und gebacken. In Gruppen haben wir Quiche, Bananenwaffeln, Quarkbrötchen mit Kräuterbutter und Suppe gekocht. Wir haben uns bei den Landfrauen bedankt und noch die Rezepte von allen Gerichten bekommen. Es hat mir sehr gefallen.

Lina

Gestern, am 20.02.2020 kamen die Landfrauen zur Grundschule Schepsdorf. Wir hatten das Thema Milch. Als erstes lernten wir wie die Kuh Milch produziert. Danach haben wir Suppe, Quiche, Brötchen, Waffeln und Quark mit Obstsalat gemacht. Dann ging es ans Essen. Es hat alles sehr lecker geschmeckt. Am Ende bekamen wir die Kochbücher mit den Rezepten.

Henning

Am 20.02. kamen die Landfauen in Klasse 4 zur Grundschule Schepsdorf. Sie hatten große Plakate zum Thema Milch mit dabei und zeigten uns alles an der Kuh. Wir haben eine Suppe gekocht und Brötchen gebacken, Bananenwaffeln gebacken und durften an einer Kuh mit einem Euter melken üben.

Konstantin

Die Klasse 4 war bei den Landfrauen und sie haben gekocht, es war toll und lecker. Zur Vorspeise hab es eine Suppe mit Erbsen, Schinken und Zwiebeln. Zusammen war es ein echtes Geschmackserlebnis. Dazwischen hab es selbstgebackene Brötchen mit Kräuterbutter. Als Hauptspeise gab es Quiche. Aber der Nachtisch war nicht zu toppen, Quark mit Weintrauben und anderen gesunden Obstsorten mit Waffeln. Wir haben unser Dankeschön-Lied gesungen und durften die Reste mitnehmen. Als die Schule aus war, gingen wir alle nach Hause.

Jonne

Die Landfrauen waren da. Als erstes haben sie uns von Friedrich dem Großen erzählt, danach haben sie uns von der Kartoffelernte früher erzählt. Die Kinder haben mitgeholfen und dafür haben sie sogar Kartoffel-Ferien gekriegt. Das war sehr spannend und toll. Danach haben wir eine kleine Pause gemacht. Danach haben wir gekocht: z.B. Kartoffelsuppe, Kartoffelpuffer und noch vieles mehr. Das hat Spaß gemacht und danach haben wir gegessen.


Nela


Heute ist der 21.02.2020 und die Landfrauen waren da. Sie haben mit der Klasse 3 sämtliche Rezepte mit Kartoffeln ausprobiert. Viele mochten das Projekt. Als wir alles probieren durften mochte jeder was anderes. Da haben wir herausgefunden, dass alle unterschiedliche Geschmacksrichtungen haben.


Anna


Heute war ein toller Tag, denn die Landfrauen waren da. Wir haben uns auf 5 Gruppen aufgeteilt und Muffins, Kartoffelpuffer, Waffeln, Suppe und Salat gemacht. Alles war richtig lecker. Ich freu mich schon auf das nächste Jahr.

Ida


Besuch von Hebamme Steffi in Klasse 3


Wir hatten heute Besuch von Hebamme Steffi. Steffi arbeitet im Krankenhaus. Sie hilft dabei, dass die Babys gesund und munter zur Welt kommen. Heute hat sie erzählt, was sie erlebt bei der Arbeit. Besonders spannend war das mit der Nabelschnur. Babys werden mit einer Nabelschnur geboren. Wenn die Babys noch im Bauch sind ist es damit mit seiner Mama verbunden. Die Nabelschnur wird nach der Geburt durchgeschnitten und in 10 Tagen fällt der Rest ab. Es war schön dass Steffi gekommen ist.

von Lilly 

 

Als die Hebamme da war, war es sehr toll. Sie hat mir und allen anderen Kindern viel erzählt. Die Zeit verging sehr schnell. Die Hebamme hieß Steffi. Da haben ihre Eltern einen schönen Namen ausgesucht. Sie hat eine Puppe mitgenommen. Es war am 18.02.2020. Bei der Puppe konnte man alles sehen, die Nabelschnur und vieles mehr. Es hat mich sehr gefreut. Sie hat uns viel über ihren Beruf erzählt. Sie hat eine Babywaage mitgebracht. Wir durften dann alle sagen, wie viel wir bei der Geburt gewogen haben. Sie hat alle unsere Fragen beantwortet und das war sehr gut. Die 2 Stunden haben wir sehr viel Spaß gehabt. Als sie zu Ende waren war ich sehr traurig, denn es hat mir so sehr Spaß gemacht und ich hoffe es allen anderen Kindern aus der Klasse auch Spaß gemacht.

von Nina

 

Im Sachunterricht nehmen wir gerade das Thema Sexualkunde durch. Wir haben gelernt, dass ein Mann und eine Frau ganz nahe beisammen sind und sich ganz doll lieben, sie Sex haben können. Das nennt man Geschlechtsverkehr. Wenn dann eine Eizelle befruchtet wird entsteht ein Baby. Am 18.02.2020 hat uns die Hebamme Steffi besucht. Wir haben alle im Sitzkreis zusammengesessen. Wir konnten direkt ein paar Fragen stellen. Ich habe zum Beispiel gefragt: "Ist der Beruf der Hebamme schwer?" Sie meinte, dass das ganz leicht wäre und Spaß macht. Wir haben auch gelernt, dass es eine natürliche Geburt gibt und das Baby kann auch durch einen Kaiserschnitt geboren werden. Dabei spürt die Frau untenrum nichts mehr. Die Hebamme hat auch drei Sachen von ihrer Arbeit mitgebracht. Als erstes eine Waage. Dort werden die Baby gewogen. Wir durften dann sagen, wie groß und schwer wir waren. Als nächstes wurde uns gezeigt, wie das Baby in der Gebärmutter liegt. Dafür hat sie eine Babypuppe genommen. Total spannend fand ich, dass das Baby mit der Mutter durch die Nabelschnur verbunden ist. So kriegt das Kind Sauerstoff. Wir fanden die Stunde richtig toll und zum Schluss hat die Hebamme uns noch ein Ausmalblatt mit einem Baby drauf geschenkt. Ich habe sehr viel gelernt, auch dass sie Geburt wehtun kann, aber trotzdem ein Wunder ist.

von Sophia

 

Videoeinladung an Mark Forster

So viele Lieder von Mark Forster beleben unseren Schulalltag. Während des Minimusiker-Projekts, bei der Rezertifizierungsfeier der Musikalischen Grundschule, auf dem Pausenhof, in der Sporthalle und auch im Lehrerzimmer hören wir gerne seine Musik. Wir würden uns rießig freuen, einmal mit ihm gemeinsam seine Lieder  an unserer Schule zu singen.

 

Verabschiedung Elena Trimpe

Am Freitag vor der Zeugnisausgabe verabschiedete Frau Terstiege mit der ganzen Schulgemeinschaft unsere Referendarin Elena Trimpe.

Frau Trimpe absolvierte sehr erfolgreich ihr Referendariat an unserer Schule und es war eine Bereicherung für die Kollegen und die Schülerinnen und Schüler, sie bei uns zu haben. Wir danken Frau Trimpe für ihren tollen Einsatz an der Schule und wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Weg an der Castellschule in Lingen!


Musical „Villa Spooky“

Wieder ist ein Halbjahr um und die Schülerinnen und Schüler der Musical-AG der Klasse 3 und 4 im Vormittagsbereich haben gemeinsam mit Frau Hensen gesungen, getanzt, geschauspielert, Requisiten gebaut und natürlich viele Stunden gemeinsam geprobt. Am 30.01.2020 präsentierten sie ihr Musical in der Turnhalle.

Bissgurius, genannt Bisso, ein vegetarisch lebender Vampir und damit das schwarze Schaf der Familie, wohnt weit weg von seinen transsylvanischen Verwandten in der Villa Nebelstein. Als sein Onkel das Anwesen verkaufen will, verwandeln Bisso und seine Freunde die Villa in ein gruseliges Spukhaus und können so die anrückenden Käufer in die Flucht schlagen.

Ein ganz großes Lob an die Musical-Darsteller!



Kinobesuch der Klasse 4 im Cine-World Lingen


Am Mittwoch, den 29.01.20 waren die Klasse 4 und ich im Kino, weil ich beim Kimba Malwettbewerb 50€ für die Klassenkasse gewonnen habe. Meine Eltern haben überlegt mit der Klasse 4 und mir ins Kino zu gehen. Wir haben den Film „Vier zauberhafte Schwestern“ geguckt. Wir hatten Popcorn, Gummibärchen, Chips und Getränke. In dem Film ging es um vier Schwestern, die Zauberkräfte haben. Feuer, Erde, Wasser, Luft – die vier Elemente. Sie verbinden sich durch das singen, sie nehmen an Wettbewerben teil. Jede von Ihnen hatte ab dem neunten Lebensjahr ihre bestimmte Zauberkraft. Im Keller gibt es eine geheime Tür. Dahinter ist der Schlüssel zu der geheimen Windrose. Sie kommt nur heraus, wenn man die Hände der Mädels auf die Handabdrücke legt. Gejagt werden die Kinder von der bösen Hexe Glenda. Wenn diese sich aufregt spuckt sie Kröten aus. Ich fand den Film voll cool und hatte einen tollen Nachmittag.
Christina


Unser Update-Tag – Schulinterne Lehrerfortbildung


Am Montag, den 27.01.2020 trafen sich die Lehrerinnen der Grundschule Schepsdorf, um gemeinsam die Schulregeln zu aktualisieren, Konsequenzen zu überarbeiten und um die Leitsätze der Grundschule Schepsdorf zu konkretisieren. Frau Brüning als Schulentwicklungsberaterin half uns dabei und das Ergebnis war ein produktiver Tag mit einer neuen Schulordnung und weiteren Aktualisierungen. Wichtig war dabei, dass im Vorfeld Schüler und Eltern mit einbezogen wurden und auch hier gute Ideen und Meinungen mit einfließen konnten. Eine Schulordnung, die von der ganzen Schulgemeinschaft mitgetragen wird und mit der das gemeinsame Schulleben gut funktionieren kann, ist entstanden und wird zeitnah in einer Schulversammlung vorgestellt! Seid gespannt.


Eindrücke aus den Adventseinstimmungen 2019


Grundschule Schepsdorf auf der Eisbahn                                   

Nach dem Besuch des schönen Theaterstückes „Der Herr der Diebe“ fanden sich die Schüler der Grundschule Schepsdorf und der Mosaikschule auf dem Lingener Weihnachtsmarkt wieder. Vor ihnen lag die leere weiße Eisfläche und im Hintergrund ertönten einige Weihnachtslieder, welche Vorfreude auf das Weihnachtsfest erweckten. Nach und nach füllte sich die Schlittschuhbahn mit Kindern und das bunte Treiben nahm seinen Lauf. Ob mit Schuhen auf dem Eis, einen Hilfspinguin vorher schiebend, oder leichtfüßig mit Schlittschuhen über die Fläche gleitend, jeder hatte seinen Spaß! Trotz mehrerer kleiner Stürze, die zum Glück keine ernsten Folgen hatten, hatten die Schüler viel Freude auf dem kühlen Eis.


Rezertifizierungsfeier zur Sportfreundliche Schule

In einer kleinen Feierstunde wurde die Grundschule Schepsdorf am Mittwoch, den 4. Dezember 2019 zum 3. Mal als „Sportfreundliche Schule“ ausgezeichnet. Veranstaltungsort der Feier war die zur Schule gehörende Turnhalle. Hier zeigten die Kinder aus verschiedenen Erfahrungs- und Lernfeldern des Sportunterrichts ihr Können.

Die sportliche Kooperationsgruppe von Kindern der Klasse 3 bot eine vielfältige Darbietung zum Seilspringen und zur Tuchjonglage.

Die Kinder der Klasse 2 zeigten kooperativ mit der Klasse 2a der Mosaikschule beeindruckende Bewegungsformen zum Rollen.

Im Anschluss führte die Tanz-AG mit Kindern aller Klassenstufen eine einstudierte Choreographie bestehend aus verschiedensten gymnastischen Bewegungen vor und stellte dabei ihr Ausdauervermögen und ihre Koordinationsfähigkeit unter Beweis.

Dass man auch im Klassenzimmer sportlich sein kann, zeigte die Klasse 1 mit ihren Yogaübungen. Hier wurden auch gleich alle Zuschauer animiert, aktiv mit zu machen.

Dies bereitete nicht nur den Schülern Freude, sondern begeisterte auch die großen Gäste. Hierzu gehörten Frau Reinhardt von der Landesschulbehörde, Herr Witt von der Stadt Lingen und Herr Greve vom Kreissportbund. Gemeinsam gratulierten diese der Schule zu ihrer erneuten Auszeichnung und überreichten das neue Türschild, das die Grundschule Schepsdorf auch weiterhin als sportfreundliche Schule auszeichnet.


Zu Besuch bei der Feuerwehr

Heute sind wir von der Schule bis zur Feuerwehr gegangen. Die Feuerwehrleute haben uns in Empfang genommen und sich vorgestellt. Danach haben wir gefrühstückt. Wir bekamen eine Führung durch die Feuerwehrwache. Zuerst habe sie uns vier Fahrzeuge gezeigt. Dann haben sie uns die Schutzausrüstung und die Löschschläuche angesehen lassen. Auch im Werkraum sind wir gewesen. Marcel ist mit uns auf der Drehleiter gewesen. Die Drehleiter kann bis zu 32 m hoch fahren. Am Schluss durften wir einen Löschschlauch ausprobieren. Zurück zur Schule wurden wir von der Feuerwehr gebracht. Ich fand die Drehleiter am coolsten.

Von Jason

Wir waren auf der Drehleiter. Wir durften mit dem Feuerwehrauto mitfahren. Marcel hat uns an so einer Art riesigen Fernseher verschiedene Sachen erzählt und gezeigt. Wir durften die Autos der Feuerwehr sehen. Die Feuerwehr hat und bei einem Auto verschiedene Sachen gezeigt. Björn hat eine Feuerwehrausrüstung angezogen und wir durften ihn angucken. Wir haben uns die Umkleidekabinen angeguckt. Wir haben mit der Wasserspritze Wasser gespritzt. Wir haben eine sehr lange Wanne gesehen, wo man die Masken waschen konnte.

Von Henry

Am Montag haben wir die Feuerwehr in Lingen besucht. Wir sind zu Fuß gelaufen. Das hat 40 Minuten gedauert. Als wir ankamen, haben wir erst mal oben im Aufenthaltsraum ordentlich gefrühstückt. Danach haben wir ganz viele Fragen gestellt. Danach sind wir mit der Drehleiter 32m hochgefahren. Das war ganz schön aufregend. Außerdem haben sie uns gezeigt, was so alles in einem Feuerwehrauto drin ist. Dann durften wir mit dem Schlauch spritzen. Zum Schluss haben uns die Feuerwehrmänner mit dem Feuerwehrauto zurück zur Schule gebracht. Das war mein Tag bei der Feuerwehr.

Von Falk


Puppet Pals

Die Klasse 4 mit ihrer Deutschlehrerin Frau Trimpe arbeiteten im Rahmen des Deutschunterrichts zum Thema „Winterzauber – Wir schreiben, lesen und erzählen zur Jahreszeit Winter“ mit einem Klassensatz I-Pads und der App „Puppet Pals“. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 schrieben kreative Fortsetzungsgeschichten und stellten sie mit Hilfe der App szenisch dar.

Puppet Pals ist eine App zum einfachen Erstellen von Trickfilmen. Die App stellt einige Hintergründe und verschiedene Charaktere zur Auswahl, bietet aber auch die Möglichkeit, eigene Fotos zu verwenden: Durch Nachzeichnen mit dem Finger können in der App einzelne Personen oder Gegenstände von Fotos ausgeschnitten werden. Die Figuren können mit den Fingern gesteuert, gedreht und gezoomt werden. Die App ermöglicht es auch, parallel Ton aufzunehmen.

Es war eine motivierende Erfahrung, eigenen Geschichten in dieser Form darzustellen. Die kurzen Trickfilme der einzelnen Gruppen konnten sich sehen lassen!


Eindrücke vom Adventsbasteln


Handballaktionstag

Am Freitag, dem 22.11.2019 fand der diesjährige Handballtag statt. Die Klassen 1 – 4 durften jeweils für eine Stunde mit einer Handballtrainerin vom HC Lingen das Handballspiel üben. Neben kleinen Ballspielen, Wurf- und Fangübungen durfte ein Handballspiel am Ende natürlich nicht fehlen. Viele Kinder zeigten bereits großes Geschick im Umgang mit einem Handball!



Lustige Pausenbrote selbst gemacht

Die Drittklässler der Grundschule Schepsdorf haben ihre Prüfung zum Thema „Gesunde Ernährung“ am 21.11.2019 erfolgreich bestanden. Unter der Anleitung von Ernährungsexpertin Tina Scharrenbroich lernten die Kinder, einen bunten Nudelsalat, Knabbergemüse, lustige Brotgesichter und fruchtigen Schlemmerquark selbst zuzubereiten. Um den „Ernährungsführerschein“ zu erwerben, mussten die Kinder eine theoretische und praktische Prüfung bestehen. So lernten sie, wie man einfach und schnell gesunde und sehr leckere Gerichte zubereiten kann. Auch erfuhren die Kinder, was es mit der „Ernährungspyramide“ und den Ampelfarben der Lebensmittelgruppen –Grün, Gelb und Rot – auf sich hat. Ebenso brachte das Projekt die Erkenntnis mit sich, dass viele in der Werbung angepriesene Lebensmittel nicht immer unbedingt gesund sind.


Weihnachtspäckchenkonvoi

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegenen und ländlichen Gegenden in Osteuropa. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt: Kinder helfen Kindern.

Auch wir machen in diesem Jahr wieder mit und haben viele Päckchen für die Kinder in Rumänien, Moldawien, Ukraine und Bulgarien verpackt. Wir hoffen, dass wir den bedürftigen Kindern eine Freude bereiten können. In einem Film über den Weihnachtspäckchenkonvoi haben die Schülerinnen und Schüler gesehen, dass unser gepacktes Geschenk häufig das einzige Geschenk für die Kinder ist.

Der Schülerrat übergab die vielen Päckchen an die fleißigen Helfer des Round Tables.

Vielen Dank für die große Unterstützung!


Schullaternen basteln

Am 30. November bastelten wir zusammen mit den Kindern der Mosaik-Schule Schullaternen. Jeder Schüler hatte am Ende seine eigene Schullaterne, die an Sankt Martin hell erleuchten wird. Die Ergebnisse lassen sich sehen:



Musikalische Ferieneinstimmung im Herbst

Am letzten Schultag vor den Herbstferien traf die Schulgemeinschaft sich gemeinsam mit der Mosaik-Schule zur musikalischen Ferieneinstimmung. Wir sangen gemeinsam Lieder über den Herbst und das Apfellied. Die Klasse 2 und die Kinder der Mosaik-Schule spielte eine kleine Orchesterbegleitung zum Apfellied. Im Anschluss begrüßte die Schulleiterin Frau Terstiege die neuen Lehrkräfte, FSJlerinnen und die neuen Schülerinnen ganz herzlich an unserer Schule. Schöne Herbstferien!


Klasse 1 bastelt Baumkisten

Im Rahmen des Sachunterrichts wurden die heimischen Bäume: Ahorn, Birke, Buche, Eiche und Kastanie behandelt. Die Kinder sammelten Früchte und Blätter der jeweiligen Bäume und erstellten in Gruppenarbeit eine Baumkiste. Diese wurde dann voller Stolz der Klasse präsentiert.



„Singen ist ne´coole Sache“ –

Wir sind weiterhin Musikalische Grundschule und stolz darauf

Nach drei Jahren Musikalischer Grundschule haben wir uns in diesem Jahr ein weiteres Mal für die nächsten fünf Jahre zertifizieren lassen und sind stolz darauf!

In einer Musikalischen Grundschule wird Musik zum Gestaltungselement im gesamten Schulleben. Ob im Unterricht aller Fächer oder in der pädagogischen Arbeit. Es wird musiziert, gesungen, getanzt. Es werden Gedichte vertont, Vokabeln gerappt, rhythmisch Zahlenreihen geübt, die Ferien gemeinsam musikalisch eingestimmt. Es wird durch Singen erfrischt, mit Musik entspannt oder in der Pause getanzt. Es werden Instrumente gespielt und aus Alltagsgegenständen gebaut. Es wird mit Klängen experimentiert und Klanggeschichten komponiert. Die Minimusiker waren im vergangenen Jahr da und ein Nasenflötenworkshop mit Pasquale Aleardi fand statt.

So und auch anders kommt Musik mit all seinen Facetten im gesamten Schulleben zum Einsatz. In allen Fächern, in fächerübergreifenden Projekten, in Pausen, vor Schulbeginn, zum Ferienbeginn, bei Schulfesten und Lehrerkonferenzen - einfach zu vielen Gelegenheiten. Und beteiligt ist die gesamte Schulgemeinschaft. Es bereichert unseren Schulalltag an der Grundschule Schepsdorf und wir freuen uns, dass wir an unserer kleinen Grundschule weiterhin den Titel „Musikalische Grundschule“ tragen dürfen.

Am 27.9.19 durften wir zusammen mit der Mosaik-Schule in einer kleinen musikalischen Feierstunde unser Schild „Musikalische Grundschule 2020-2025“ empfangen und wurden dabei von Frau Reinhardt von der Landesschulbehörde, Herrn Witt von der Stadt Lingen, Herrn Krone als Ortsbürgermeister und unseren kleinen Gästen, den Kindern des Kindergartens, gefeiert.


Einschulung 2019

Ehrentag für unsere ABC-Schützen

Am Samstag, den 17.08.2019 wurden 21 Kinder an der Grundschule Schepsdorf eingeschult.

Nach einem feierlichen Gottesdienst fand eine Einschulungsfeier in der Sporthalle. Herzlich willkommen geheißen wurden die Erstklässler nicht nur von Frau Terstiege und allen Lehrerinnen, sondern ganz besonders von Klasse 2 mit Sprüchen und Gesang. Außerdem haben die Viertklässler ihren Patenkindern aus Klasse 1 ein kleines Präsent für ihre Schulzeit übergeben.

Während die Schüler ihre erste richtige Unterrichtsstunde bei ihrer Klassenlehrerin Frau Hoffmann erlebten, hatten die Eltern die Gelegenheit sich bei Kaffee und Kuchen im Fördervereinscafé zu stärken.

Das Team der Grundschule Schepsdorf wünscht allen Schulneulingen Gottes Segen, einen guten Start und viel Spaß in der Schule!